JR Gesellschaft2017

Mitgliederversammlung 2017 im Museum


Bevor die Mitglieder der Ringelnatz-Gesellschaft sich der Lesung des Schauspielers und Synchronsprechers Christian Brückner widmen konnten (er trug aus „...liner Roma...“ vor), berichtete die 1. Vorsitzende Karin Lüdke über die Veranstaltungen des Vereinsjahres 2016, dankte für die Dienste der

Ehrenamtlichen und stellte die Anschaffungen für das Joachim-Ringelnatz-Museum vor. Ein Teil der Vereinsausgaben floss zwar in die Unterstützung der Sonderausstellung „Vorhang auf!- Ringelnatz auf der Bühne“, daneben konnten aber drei interessante Bilder gekauft werden: ein farbenfrohes Aquarell von Ringelnatz mit dem Titel „Löwe auf blühenden Kakteen“ sowie zwei Portraitskizzen des Pressezeichners Emil Stumpp, die Ringelnatz 1924 mit seiner Unterschrift freigab.

Die Teilnehmer der Versammlung genehmigten den Jahresabschluss von Schatzmeister Thomas Lührsen, dem die Kassenprüfer eine einwandfreie Buchführung attestierten. Damit stand der einstimmigen Entlastung des Vorstandes nichts im Wege. Alles freute sich zu hören, dass die Ringelnatz-Gesellschaft e.V. derzeit 190 Mitglieder in nah und fern zählt und dass sie eine „unverzichtbare Hilfe für den Fortbestand des Museums darstellt“, wie Erika Fischer als Stiftungsvorsitzende und Museumsleiterin dankbar erwähnte.
Nachdem die Pläne für das laufende Jahr (u.a. eine Ausstellung von Ringelnatz-Portraits) besprochen und die neuen Bilder begutachtet waren, begaben sich die Versammlungsteilnehmer gespannt auf die Lesung ins Schloss Ritzebüttel.